Greesenball

Hi Jade! Es ist wieder soweit. Der Fette Donnerstag hat begonnen!! Und damit auch der eigentlich für mich interessante Teil der Faasend. Das Kostüm steht- die Abendplanung auch. Hoffen wir nur, dass alles glatt läuft. Ich hab nämlich bereits für alle Märkchen gekauft, das Problem ist nur, dass die Organisatoren des Greesenballs gewechselt haben und ich im Nachrichtenheft gesehen hab, dass das Zelt jetzt Greesen-Arena heißt und irgendwas von Karten dort stand. Obwohl mal früher immer mit dem normalen Märkchen reinkam. Das wär nämlich echt scheiße, wenn wir plötzlich alle nochmal 5Euro drauf bezahlen müssten oder gar nicht mehr reinkämen. Ich werd jedenfalls berichten, wie es gelaufen ist!! Grüße zur Insel S.

3.3.11 13:51, kommentieren

Werbung


Date

Hi Jade! Ich hab morgen ein Date Er kommt extra aus Trier und sieht gar nicht mal so übel aus... Ich kenn ihn ja von der einen Party und werd ihm morgen ein wenig unsere wunderschöne Stadt zeigen Hoffentlich hält das Wetter, sonst brauch ich einen Plan B. Und zwar einen guten. Drück mir die Daumen, dass ich mich nicht wieder dämlich dranstelle oder irgendwas Peinliches passiert!! S.

1 Kommentar 1.3.11 21:47, kommentieren

Selbst nähen

Liebe Jade! Wusstest du, wie schwierig es ist, sich etwas selbst zu nähen? Gott sei Dank bekam ich Hilfe von unserer Fast-Nachbarin, die mir in einem 4-Stunden-Crashkurs beibrachte, wie man näht. Jetzt kann ich tatsächlich mit einer richtigen Nähmaschine umgehen, sogar den Garn tauschen und einfädeln. Das ist ein absolutes Erfolgserlebnis. Jetzt will ich ganz viele Sachen selbst nähen. Hoffentlich klappt das auch. Oma will mir sogar jetzt ihre Nähmaschine geben, weil ich sie mit meinem bestechenden Talent doch einfach überzeugt hab. Obwohl sie mich vorher ausgelacht hat. Ha! Mit den nächsten Entwürfen im Kopf verabschiede ich mich schon mal in die Welt der Neu-Designerträume... deine S.

1 Kommentar 28.2.11 21:09, kommentieren

WG-Kontroversen

Hi Jade! Hier kommt endlich der Bericht aus Mainz! Wo wir ja waren, um eine WG für J zu finden. Was uns dort alles vor die Linse kam...Ich fang am Anfang an. Die erste WG lag im Ortsteils Drais. Als die Tür sich öffnete, liefen wir selbstverständlich die Treppe hoch; bis eine Stimme aus der entgegengesetzten Richtung kam- dem Keller. Wir einigten uns später darauf, dass Kellerloch auch die zutreffendste Beschreibung war. Wer bisher noch keine Platzangst hatte, lernte sie in dieser Wohnung kennen. Schnell zur zweiten....Wir hofften natürlich auf Besserung, doch hatten wir bereits eine böse Vorahnung. Als uns A empfing, waren wir von seinem äußeren Erscheinungsbild noch angenehm überrascht. So lange, bis wir seinen Mitbewohner sahen. Jade, ich kann dir nur sagen, wenn Ekel eine menschliche Verkörperung hatte, dann war es dieser Kerl. Elektrotechniker, lange, fettige, schuppige Haare, unrasiert und rote Essensflecken auf dem Norwegerpulli. Dass er stank, brauch ich nicht zu erwähnen. Die Wohnung war unaufgeräumt und einfach bääääh. Also schnell weiter zur dritten WG, die gerade neu gegründet wird. Angenehmer Typ, kommt auch aus dem schönsten Bundesland der Welt (was ein Zufall!) und alles neu renoviert. Klasse. So lange klasse, bis wir zur vierten Wohnung kamen. Als die Wohnungstür sich öffnete, sah ich einen großen blonden Mann, ganz okay und dann wurde ich geblendet. Geblendet vor Schönheit. Jade, ein Kerl so wunderschön, dass selbst mir die richtigen Worte fehlen! Die Wohnung an sich tiptop, gepflegt, ordentlich, ein Glücksgriff, den J natürlich so gut wie direkt annahm. Ebenso wie ich die Einladung, auf jeden Fall zu Besuch zu kommen Aber der Schrecken kam zum Schluss. Eigentlich hatten wir gar keine Lust mehr auf die letzte Wohnung, denn J hatte sich schon längst entschieden, doch waren wir jetzt mal da. Wir wären besser niemals hingefahren. Katzengestank, alles dreckig, versifft, einsturzgefährdet. Ein Alptraum. Sowas hab ich noch nicht gesehen in meinem Leben. Widerlichst!!!! Aber weißt du Jade, zu was dieses Erlebnis noch gut war? Ich weiß wieder einmal, wie gut ich es daheim hab. Bei Mama ist es einfach am BESTEN!! S.

5 Kommentare 27.2.11 16:48, kommentieren

Samstagnacht zu Hause

Hi Jade! Es ist Samstagabend. Ich sitze zu Hause. Finde den Fehler, ist nicht allzu schwer! Ja, so kann's gehen...J, der sich ja eigentlich bei mir melden wollte (nicht sollte!) hat sich natürlich...- nicht gemeldet. Wie du dir vorstellen kannst, bin ich darüber sehr begeistert, denn ich habe mich ja schließlich nicht schon seit einer Woche darauf gefreut, mir wieder die Nacht mit ihm um die Ohren zu schlagen. Tja, es kommt halt immer anders und zweitens als man denkt. Gott sei Dank bin ich ja gar nicht der Typ, der wegen so etwas frustriert wäre! Stell dir mal..oh Gott! Ich zu Hause, schlechte Laune an einem Samstagabend in meinen Semesterferien!! Nein, ich bin ja der Typ, der was aus dieser Situation macht und wahre Größe beweist, indem er sein komplettes Zimmer umräumt und Begriffe für die Uni googelt. Außerdem habe ich ganz tolle DVDs in meinem Schrank. Die hab ich zwar erst 20mal gesehen, aber das sind echt tolle Filme. Der Witz ist ja, dass meine Eltern ja sicher gerne ungestört sein wollen. Die haben nämlich Hochzeitstag. SUPER. Ich liebe diesen Tag heute. Ich mach dann mal Schluss. Vielleicht hab ich nämlich schon 5 verpasste Anrufe auf meinem Handy und drei Nachrichten auf FB, dass ich doch unbedingt in die Altstadt kommen soll.... Also bis dann, es gibt viel zu tun! S. ...

3 Kommentare 26.2.11 18:57, kommentieren

M.A.I.N.Z!!!

Hey Jade! Morgen geht's mit J ab nach Mainz!! Sie hat nämlich dort einen Studienplatz bekommen und sucht eine passende WG. Aus dem Grund werden wir morgen nach Mainz fahren. Wir werden den ganzen Nachmittag Zeit haben, um uns die Stadt und vor allem- die Geschäfte anzusehen Ich freu mich schon total, weil ich noch nie in Mainz war. Obwohl es ja gar nicht so weit von uns weg ist ... Naja, ich werd auf jeden Fall ein paar Bilder machen und sie dir online stellen Bis dahin...Kisses S.

1 Kommentar 24.2.11 21:46, kommentieren

Fremdgänger

Hi Jade! Meine Sicht auf die Männerwelt hat sich wieder einmal verschlechtert. Hatte ich doch gestern die Ehre mit einer waschechten Berlinerin. Sie ist nicht nur Berlinerin, sondern auch Geliebte bzw. Ex-Geliebte von sämtlichen Profifußballern in allen möglichen Ligen. Von der vierten bis hin zur ersten. Und ihr Fazit war schlicht: Fußballer gehen alle fremd. Die einen weniger geschickt, die anderen mal öfter oder weniger, aber sie tun es ALLE. Das verdirbt mit echt den Spaß am Sport. Ein Haufen widerlicher, millionenschwerer Fremdgänger tummelt sich auf dem Rasen und jagt einen Ball. Womit sie sich natürlich den nächsten Puffbesuch verdienen. Die Spielerfrauen merken nichts, wollen nichts merken oder haben sich arrangiert. Dabei mehr mit dem Kontostand, als der Person, die sie ständig in aller Öffentlichkeit betrügt und diffarmiert. Ich finde das einfach nur furchtbar und widerlich! Ich bin der Meinung, dass solche Menschen das Ansehen einer Gesellschaft nicht verdient haben, sondern ein Negativ- Vorbild für die nächste Generation darstellt. Hört das denn irgendwann mal auf? Oder bin ich der einzige Mensch, der dieses tierische Treiben ekelhaft findet? Welt, was ist los mit dir? ... S.

1 Kommentar 20.2.11 21:06, kommentieren

Werbung